Klangbrücken-Beratung mit
Thomas Voigt im September


Am 25. und 26. September 2019 wird der Saxophonist, Klarinettist und Dirigent Thomas Voigt bei uns zu Besuch sein. Holz- und Blechbläser haben an diesen beiden Tagen die einzigartige Gelegenheit, sich ausführlich zum Prinzip der lefreQue-Klangbrücken beraten zu lassen und die Klangbrücken auch selbst ausgiebig zu testen. Eine große Auswahl unterschiedlicher Klangbrücken und Materialien wird an diesen beiden Tagen zur Verfügung stehen. Einfach mit dem eigenen Instrument vorbeikommen.

Termine:
25. September 15:00 - 18:00 Uhr
26. September 09:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

Unter diesem Link könnt Ihr uns eine Email schreiben, ob Ihr Interesse oder Fragen zu diesem Termin habt.

Was sind eigentlich lefreQue Klangbrücken?

Hinter der Marke "lefreQue" verbirgt sich die geniale Erfindung einer Firma aus den Niederlanden: Es handelt sich dabei um Klangbrücken, welche als innovative Ergänzung für nahezu jedes Blasinstrument – ganz gleich ob Querflöte, Saxophon, Klarinette, Oboe, Fagott, Blockflöte, Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Posaune oder Tuba – verwendet werden können. Eine lefreQue-Klangbrücke besteht aus 2 gewölbten, aufeinanderliegenden Metallplättchen, die mit speziell angefertigten Bändern am Blasinstrument befestigt werden. Am Instrument selbst muss nichts verändert werden. Als Vibrationsbrücke überträgt lefreQue die Schwingung des Mundstückes optimal auf den Instrumentenkorpus und ermöglicht damit eine wesentlich leichtere Ansprache, eine bessere Intonation, reinere Obertöne, eine größere Dynamik, leichtere Tonwechsel und einen volleren Surround-Sound. Die Klangbrücken sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Jedes Material hat unterschiedlichen Klangeigenschaften.
LefreQue Klangbrücken findet Ihr hier in unserem Onlineshop.

Über Thomas Voigt…

Der Wuppertaler Saxophonist, Dirigent und Arrangeur Thomas Voigt lebt seit 30 Jahren seine Leidenschaft: die Musik. Konzertreisen und Dozententätigkeiten führten ihn unter anderem nach China, in die USA und in zahlreiche europäische Länder. Thomas Voigt war Mitglied bei verschiedenen sinfonischen Orchestern, darüber hinaus umfasst sein musikalisches Spektrum ein umfangreiches Programm als Solist. 1993 initiierte er ein in Deutschland einmaliges Projekt: das Wuppertaler Saxophonorchester SAX FOR FUN. Heute spielen hier unter seiner künstlerischen Leitung 80 Hobby- und Profimusikerinnen und -musiker.